fbpx

Der Traum vom eigenen Ferienhaus: Der Trend geht zum Tiny House

Viel Urlaubsgl?ck auf wenigen Quadratmetern

F?r viele ist ein eigenes Ferienhaus ein lang gehegter Wunsch: Nicht wenige tr?umen sich in ein Chalet in S?ddeutschland, ein hyggeliges Schwedenh?uschen nur ein paar Kilometer vom Meer entfernt, einen modernen Bungalow vor den Toren der Stadt oder ein H?uschen im Landhausstil in der N?he eines Sees. Corona hat den Wunsch nach einem eigenen Ferienhaus bei vielen Deutschen noch verst?rkt. Mit dem trendigen Tiny-House-Konzept r?ckt der Traum vom Eigenheim f?r eine Auszeit im Alltag vielleicht schon bald in greifbare N?he. Denn die Mini-Versionen von Chalet, Schwedenhaus, Bungalow & Co. sind eine pflegeleichte und preisg?nstige Bau-Alternative zur herk?mmlichen Ferienimmobilie. Optimal durchdacht, ganzj?hrig bewohnbar, gem?tlich, mit einer Ausstattung wie im eigenen Zuhause und nach individuellen Bed?rfnissen und Anspr?chen designt, bieten Tiny Houses maximales Urlaubsgl?ck und ungeahnten Komfort auf wenigen Quadratmetern.

Was Bauherr:innen in spe aber nicht vergessen sollten: Auch das Errichten einer Tiny-House-Ferienunterkunft unterliegt bestimmten Auflagen. Wer es unkompliziert mag, kann sich bereits bestehenden Projekten anschlie?en. Beispielsweise hat sich die Tinyhauswelt GmbH darauf spezialisiert, voll ausgestattete, vermietungsfertige Tiny Chalets auf Campingpl?tzen zu verkaufen. Wie so etwas aussehen kann, zeigt eindrucksvoll der Campingpark Wemding. Die Mini-H?uschen werden inmitten des Donau-Ries-Kessels direkt am Waldsee liegen und zum Entspannen und zu abwechslungsreichen Outdoor-Aktivit?ten in der Umgebung einladen. Und der Traum, dort schon bald ein Urlaubsdomizil sein Eigen zu nennen, ist erschwinglich: Ein Tiny House inklusive aller Installationen und Komplett-M?blierung ist dort bereits ab 65.000 Euro zu haben. Auch unweit vom bayerischen Brombachsee entstehen auf einem Campingplatz zahlreiche Wohlf?hloasen, die auf neue naturliebende Eigent?mer:innen und G?st:innen warten.

Die XS-Unterk?nfte eignen sich perfekt als Retreat f?r K?rper und Seele, aber auch als Kapitalanlage mit hoher Rendite. In der Zeit, in der das Hideaway nicht selbst genutzt wird, kann es vermietet werden – ein nicht zu untersch?tzender Vorteil im Hinblick auf die Refinanzierung. Barbara Stehr, die Regionalleiterin S?ddeutschland von NOVASOL – einem der f?hrenden europ?ischen Anbieter in der touristischen Vermittlung von Ferienimmobilien -, betreut Tiny-House-Projekte und sieht gro?es Potenzial in diesem Segment: „Tiny Houses oder Mobile Homes sind beliebte Ferienobjekte. Eine reduzierte Fl?che, der damit einhergehende Fokus auf das Wesentliche und die N?he zur Natur: Das schafft ideale Bedingungen, um abschalten zu k?nnen – nicht erst seit der Pandemie ein immer gr??er werdendes Bed?rfnis der Deutschen. Kein Wunder also, dass diese Urlaubsform immer beliebter wird. Eigent?mer:innen k?nnen die Unterkunft selbst nutzen und sie in der ?brigen Zeit vermieten. Das bedeutet Entspannung und Geldanlage zugleich. So r?ckt die M?glichkeit, sich den Traum vom eigenen Ferienhaus zu erf?llen, ein gro?es St?ck n?her.“

?ber NOVASOL l?sst sich das eigene Urlaubs-Objekt problemlos und ohne viel Aufwand vermieten. Von der Vermarktung bis hin zur Endreinigung bietet das Unternehmen ein Rundum-sorglos-Paket im Bereich der Ferienimmobilien-Vermittlung. Eigent?mer:innen profitieren von einer hohen Buchungsfrequenz, bester Auslastung und einer Maximierung ihrer Eink?nfte, w?hrend sie in der restlichen Zeit des Jahres ihr Tiny House nutzen, um selbst unvergessliche Urlaubsmomente zu erleben.

Wer Interesse an der Vermietung seiner Ferienimmobilie hat, findet auf www.NOVASOL.de/Vermieter weitere Informationen.

Keywords:Ferienhaus, Vermieter, Vermietung, Vermittlung, Ferienimmobilie, Tiny House, Novasol

Powered by WPeMatico

Das könnte Dich auch interessieren …