fbpx

Die Erlebnis Akademie AG eröffnet neuen Baumwipfelpfad auf Usedom

Europas f?hrender Anbieter von naturorientierten Freizeiteinrichtungen baut sein Angebot mit seiner neuesten Anlage auf der Ostseeinsel weiter aus

Bad K?tzting, 02. Juni 2021 (vk) – Am 01. Juni 2021 ?ffnete der Baumwipfelpfad der Erlebnis Akademie AG (eak) in Heringsdorf auf der Insel Usedom erstmals seine Pforten f?r Besucher. Angelehnt an die ehemalige „Bismarckwarte“ sticht der Turm durch eine von der eak bisher noch nie konstruierte viereckige Form hervor. Bereits am ersten Tag zog es viele Neugierige auf den Baumwipfelpfad. Die BesucherInnen zeigten sich begeistert und genossen einen rundum gelungenen Er?ffnungstag.
Hinauf in die Baumkronen
Mit der Er?ffnung des neuen Baumwipfelpfads freut sich nicht nur die Insel Usedom ?ber eine neue touristische Attraktion, auch f?r die Erlebnis Akademie AG selbst ist es ein ganz besonderes Ereignis. „Wir freuen uns sehr, dass wir gerade hier auf Usedom unsere elfte Anlage er?ffnen d?rfen. Die Insel ist als Natursch?nheit bekannt und wir glauben, sie mit unserem naturnahen Konzept zu bereichern und Einheimischen und Besuchern ein weiteres attraktives Erlebnis bieten zu k?nnen“, so Bernd Bayerk?hler, Vorstandssprecher der Erlebnis Akademie AG.
Die neue Naturerlebniseinrichtung befindet sich im Ostseebad Heringsdorf, in unmittelbarer N?he des Bahnhofs Heringsdorf. Somit reisen BesucherInnen am besten mit dem ?ffentlichen Verkehrsmittel an, aus der n?heren Umgebung erreichen sie den Pfad einfach zu Fu? oder mit dem Fahrrad.
?ber eine Treppe oder mit dem Aufzug im Einstiegsturm geht es die ersten H?henmeter hinauf auf den h?lzernen Pfad. Der Weg schl?ngelt sich durch die Baumkronen der inseltypischen Buchen- und Kiefern des Heringsdorfer Waldes und f?hrt Naturliebhaber entlang des Weges an etlichen Lern- und Erlebnisstationen vorbei. Diese laden gro?e und kleine EntdeckerInnen dazu ein, die heimische Tier- und Pflanzenwelt kennenzulernen und Wissenswertes zur Geschichte und zur Geographie der Insel zu erfahren. In der Mitte des Pfads erreichen die BesucherInnen im wahrsten Sinne des Wortes den H?hepunkt ihres Spazierganges. Denn dort steht der 33 Meter hohe Aussichtsturm, dessen Turmspitze den h?chsten Punkt der gesamten Insel Usedom markiert. Wie auch die anderen Baumwipfelpfade der eak ist der Baumwipfelpfad Usedom barrierearm und bei einer Steigung von max. 6% problemlos f?r Rollstuhl und Kinderwagen geeignet. Die oberste Turmplattform gew?hrt einen grandiosen 360 Grad Rundumblick auf die Kaiserb?der Heringsdorf und Ahlbeck, Swinem?nde und auf das Hinterland der Insel. Bei klarer Sicht ist sogar die Insel R?gen zu erkennen und Outdoorfreunde k?nnen einen hervorragenden Ausblick bis auf das deutsche und polnische Festland genie?en. Wieder unten angekommen, k?nnen sich die G?ste des Baumwipfelpfads im Biergarten der „Futterkrippe“ mit frischen und regionalen Gerichten st?rken. F?r die Kleinen entsteht gerade ein Spielplatz, auf dem sie ordentlich toben k?nnen. In den n?chsten Wochen folgt zudem die Einf?hrung der Comic-Rallye auf dem Pfad, bei der die Kinder am Ende des Ausflugs einen kleinen Preis gewinnen k?nnen.

Fakten zum Baumwipfelpfad Usedom:
-Gesamtl?nge: 1.350 Meter
-Turmh?he: 33 Meter
-Pfadh?he: bis zu 23 Meter
-max. Steigung: 6 Prozent
-H?henlage: 75 m ?NN

Dieses Projekt erh?lt eine F?rderung von rund 1,9 Mio. Euro von der Europ?ischen Union.

Weitere Informationen zu den Baumwipfelpfaden der Erlebnis Akademie AG unter: https://www.baumwipfelpfade.de

Honorarfreie Bilder zur EAK finden Sie im Bildarchiv unter www.comeo.de/erlebnisakademie

Keywords:Erlebnis,Akademie,Baumwipfelpfad

Powered by WPeMatico

Das könnte dich auch interessieren …