fbpx

elevatr und Hospitality-Unternehmen fördern junge Talente

Premiere in K?ln: Erstes 33 bis 33-Meetup f?r Young Professionals aus der Hotellerie

Wie kaum eine andere Branche bietet die Hospitality vielf?ltige Karrierepfade und Entwicklungsm?glichkeiten. Die n?chste Generation an Hospitality Leadern zu f?rdern und sie auf ihrem beruflichen Weg zu st?rken, darum geht es bei „33 bis 33“. Initiator und Gestalter des jungen Formats ist elevatr, das neue B2B-Medium f?r die Hospitality: „Ein zentraler Gedanke von elevatr ist es, verl?sslicher Karrierebegleiter und Unterst?tzer f?r Young Professionals zu sein“, so elevatr-Co-Founderin Laura Schmidt.

Impulse von Top-Speakern und St?rken-Coaches

Auf dem Programm des Meetups, das vom 21. bis zum 23. November 2021 in K?ln stattfindet, stehen unter anderem inspirierende Keynotes und motivierende Future-St?rken-Workshops. Top-Speaker, wie die Brand- und Innovationsexpertin Dr. Irene Y. Kilubi oder Ex-Fu?ballprofi Patrick Owomoyela geben Karriere-Impulse. St?rken-Coaches begleiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Workshops. „Die eigene professionelle und pers?nliche Karriere-Vision zu st?rken, von der Erfahrung namhafter Branchenakteure zu lernen, steht im Zentrum der Veranstaltung“, erkl?rt elevatr-Co-Founderin Nina Fiolka.

Die 33 teilnehmenden Young Professionals sind maximal 33 Jahre alt und wurden aus zahlreichen Bewerbungen ausgew?hlt. In Dialog- und Networking-Sessions treffen sie w?hrend der Veranstaltung im 25 hours Hotel The Circle und Urban Loft mit renommierten Branchenpers?nlichkeiten und Top Leadern zusammen. Gef?rdert wird das innovative Format von acht namhaften Unternehmen der Hospitality-Branche: Althoff Hotels, Bierwirth & Kluth, BWH Hotel Group Central Europe, Deutsche Hospitality, Heimathafen Hotels, Konen & Lorenzen, Solutions Holding und 25hours Hotels.

Statements der Partner

Marcus Bernhardt, Deutsche Hospitality: „Wir powern 33 bis 33, weil unsere Branche von der Begeisterung jedes einzelnen Nachwuchstalentes lebt.“

Jens Sroka, Heimathafen Hotels: „Wir powern 33 bis 33, weil wir die zuk?nftigen F?hrungskr?fte und Entscheider schon heute unterst?tzen m?chten.“

Petra Bierwirth-Schaal, Bierwirth & Kluth: „Wir powern 33 bis 33, weil wir die Talente f?rdern m?chten, die als 21st century leaders die Zukunft der „sch?nsten Branche der Welt“ gestalten werden.“

Frank Marrenbach, Althoff Hotels: „Wir powern 33 bis 33, weil uns die Next Generation unserer Branche nach vorne bringt und wir gemeinsam durchstarten wollen.“

Bruno Marti, 25hours Hotels & Tribe: „Wir powern 33 bis 33, weil wir mehr junge, motivierte F?hrungskr?fte in unserer Branche brauchen.“

Marcus Smola, BWH Hotel Group Central Europe: „Wir powern 33 bis 33, weil der Nachwuchs in der Hotellerie unsere wichtigste Ressource ist.“

Ronja Gerhard, Solutions Holding: „Wir powern 33 bis 33, weil ich als „frischgebackene“ CEO der Familienholding wei?, wie wichtig f?r junge F?hrungskr?fte gute Kontakte und ein reger Austausch mit erfahrenen Leadern sind.“

Hendrik Scharnke, Konen & Lorenzen: „Wir powern 33 bis 33, weil der Nachwuchs die Zukunft der Hotellerie ist.“

Keywords:Hospitality-Unternehmen,Talente

Powered by WPeMatico

Das könnte dich auch interessieren …