fbpx

Holiday Inn Lübeck: Neue Ideen aus der Region fördern

Das Hotelteam unterst?tzt die Gr?nderinnen des L?becker StartUps ?Haferkram? bei der Entwicklung einer veganen Joghurt-Alternative aus norddeutschem Hafer
T?fteln, verfeinern und optimieren. Der Weg ein neues Produkt zur Marktreife zu bringen, ist oft lang und steinig. So engagiert sich das Hotelteam vom Holiday Inn L?beck derzeit f?r das L?becker StartUp ?Haferkram?, deren Gr?nderinnen Nina Lotz und Carlotta Ohlemann eine vegane Joghurt-Alternative aus Hafer entwickeln.?
?Die Begeisterung, der Innovationswille und Ideenreichtum in unserer Stadt m?ssen gef?rdert werden?, findet Hoteldirektor Christian Schmidt, der als einer der Ersten die Neuheit des StartUps ?Haferkram? testen durfte. ?Daher waren mein Team und ich sofort bereit, unsere Ressourcen, wie eine professionelle K?che und Equipment, bereitzustellen.? Das Ergebnis kann sich in seinen Augen definitiv sehen lassen. ?Ein tolles Produkt, noch dazu aus der Region – lecker, frisch, mit einem optimalen Ma? an S??e. Das macht Appetit auf mehr.? F?r die Verkostung ?berlie? K?chenchef Kai Otto Jacobson den beiden Entwicklerinnen sein Reich im hoteleigenen Restaurant ?Kochwerk L?beck?. Dort konnten sie ihre Test-Produkte professionell und unter Einhaltung aller Lebensmittelvorschriften herstellen. ?Die letzten Monate haben wir lange und intensiv nach einer K?che gesucht, um unter optimalen Bedingungen eine Charge unserer Joghurt-Alternative zu produzieren und eine Verkostung durchzuf?hren?, erz?hlt Nina Lotz. ?Dieser Schritt aus der Privatk?che in ein professionelles, gastronomisches Umfeld war f?r uns sehr wichtig, um unser Produkt zu finalisieren und dem Markteintritt n?her zu kommen.? Carlotta Ohlemann, ihre Partnerin im StartUp, sch?tzte besonders die Herzlichkeit und Unterst?tzung des Hotelteams. ?Wir wurden mit offenen Armen empfangen und wir durften die K?che rund um die Uhr nutzen?, so die Gr?nderin. ?Das war ein enormer Vorteil, da der Herstellungsprozess unserer Joghurt-Alternative aus Hafer sehr zeitaufw?ndig ist. Durch den offenen Austausch mit Christian Schmidt haben wir zus?tzlich von seiner Expertise und seinen Erfahrungen als Unternehmer profitiert, so dass wir f?r unser Projekt einen gro?en Schritt nach vorne machen konnten.??
Der Kontakt zwischen Hotel und Haferkram kam dabei auf Initiative von GATEWAY49 zustande. Dies ist ein so genannter ?Startup-Accelerator? aus L?beck, der zum Ziel hat, Gr?ndungen und Innovationen zu f?rdern und die StartUp-Szene nachhaltig zu bef?rdern. Bis zu 12 Teams werden dazu pro Jahr durch ein strukturiertes neunmonatiges Coaching-, Mentoring- und Ausbildungs-Programm m?glichst nah an die Marktreife herangef?hrt ? ohne Abgabe von Anteilen und mit einer F?rderung von bis zu 30.000 Euro pro Team pro Jahr aus Landes- beziehungsweise EFRE-Mitteln sowie durch Partner und Sponsoren aus der regionalen Wirtschaft. ?Wir wollen Gr?ndungen in L?beck hip machen und kluge K?pfe f?r den Standort begeistern,? erkl?rt Stefan Stengel, Programm-Manager GATEWAY49. ?Wir begleiten von der Ideenfindung bis zum Markteintritt und unterst?tzen Startups in der fr?hen Phase. Das Alter der Gr?nder ist dabei ganz egal ? vom Studierenden bis hin zum erfolgreichen Unternehmer, der oder die L?sungen f?r bestehende Probleme hat oder die Welt ver?ndern will.?
Als einer der ausgew?hlten Partner des Programms hat sich das Holiday Inn L?beck bereitgefunden, die Gr?nderinnen von ?Haferkram? auf ihrem Weg zu begleiten. ?Mir ist es wichtig, die Entwicklung in unserer Stadt voranzubringen. Dazu geh?rt auch die Unterst?tzung von aufstrebenden StartUps?, so Christian Schmidt. ?Deswegen bieten wir ?Haferkram? gern erneut unsere K?che und das Restaurant im Holiday Inn L?beck an, um ein exklusives Tasting zu veranstalten.?

Keywords:Holiday,L?beck:,Ideen

Powered by WPeMatico

Das könnte dich auch interessieren …